Vortragsblock 19a: Diskussion im Café: Wohin mit der Bentonitsuspension?

Donnerstag  
09.02.2017
15.30 - 17.00 Uhr
 
Bei der Durchführung von HDD – Bohrungen ist der Einsatz von Bohrspülungen aus verschiedensten Gründen unverzichtbar. Die während der Bohrungsherstellung anfallende Bohrspülung, das Bohrklein (Cuttings) sowie die nach dem Einzug des Produktrohres verbleibende Bentonitsuspension kann vielerorts kostengünstig und bodenverbessernd auf landwirtschaftliche Flächen aufgebracht werden. Seitens einiger Behörden sind inzwischen Zweifel an der Rechtmäßigkeit bezüglich des gesetzlich vorgeschriebenen Umgangs mit Abfall vorgetragen worden.
 
 
 Es diskutieren:
 
 MR Dr.-Ing. Heinz-Ulrich Bertram, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover

 Dipl.-Ing. Michael Bijok, EWE NETZ GmbH, Oldenburg

 Dipl.-Geol. Björn de la Motte, de la Motte & Partner GmbH, Reinbek

 Dipl.-Ing. (FH) Edgar Mrotzek, Bohlen & Doyen GmbH, Wiesmoor

 Hans-Dieter Schulte, Westnetz GmbH, Dortmund

 und weitere Diskussionsteilnehmer
 
 
 Moderator:      Dipl.-Ing. (FH) Marc Schnau, Güteschutz Horizontalbohrungen e. V., Aachen